20.5.2014 agil skalieren nach Maß

Bericht einer Vortragsveranstaltung der PMI agile CoP, Hamburg am 19. Mai 2014

Projekte mit bis zu 400 Software-Entwicklern oder gar ganze Unternehmen agil zu führen, das könne nur mit gut durchdachten Organisationsframeworks wie z.B. SAFe [1] gelingen. Dies mag für ängstliche Organisationen durchaus ein gangbarer Weg sein, doch für mutige und innovative Organisationen hat uns Stefan Rook, Berater und Geschäftsführer unseres Gastgebers it-agile [2], aufgezeigt, wie es auch ganz alleine mit agilen Mitteln möglich ist.
Schon Toyota hatte bereitwillig Mitarbeitern ihrer Wettbewerber aus der ganzen Welt ihr erfolgreiches Toyota-Produktionssystem gezeigt, war ihnen doch sehr wohl bewusst, dass mit einer Blaupause ihres Unternehmens kein anderes erfolgreicher sein könne als sie selbst. Organisation erfolgreicher Unternehmen ist keine statische Struktur, sondern ein dynamischer Prozess, der gerade am Beginn des Weges auf der speziellen Kultur der Organisation basieren muss.

„Culture eats strategy for breakfast“
– Peter Drucker [4] –

Im Laufe des Vortrags erfuhren wir, wie ein einzelner Product Owner auch bei einem noch so großen Produkt seiner Hauptaufgabe der Priorisierung nachkommen kann, dass „an einem Strang ziehen“ (Alignment) und Autonomie kein Widerspruch sein müssen, wie eine Teamstruktur agil zusammen mit der Kultur der Weiterentwicklung des Produktes und/oder der Organisation wachsen und sich den neuen Anforderungen entsprechend anpassen kann, wie Infrastrukturkomponenten über CoP (Communities of Practice) in eine fachlich ausgerichtete Teamstruktur integriert und Schnittstellen und Priorisierungen zwischen Teams festgelegt werden können, wie Abstimmungs- und Redundanzkosten minimiert werden sowie warum Gemba Walks für das Management wichtiger sind als Zahlen in Reports.

Gesamtkosten aus Redundanz und Unabhängigkeit Teamstruktur

Unter #PMIagileHH [5] finden sich weitere Impressionen von Teilnehmern, und da während des Vortrags fleißig fotografiert wurde, hoffe ich, dass auch noch einige dieser Fotos unter diesem Hashtag hochgeladen werden. Die Folien zum Vortrag sind unter [6] verfügbar. Wer an Details des etwa einstündigen Vortrags eines Tages von Stefan Rook interessiert ist, dem möchte ich dann die Kontaktaufnahme zu it-agile, oder den Besuch einer unserer kommenden Stammtische [7] empfehlen.

Michael Hönig

p.s. Dieser Artikel erschien ursprünglich im Forum der XING Gruppe der PMI agile CoP, Hamburg [8]

[1] http://scaledagileframework.com/
[2] http://www.it-agile.de/
[3] http://de.wikipedia.org/wiki/Toyota-Produktionssystem
[4] http://de.wikipedia.org/wiki/Peter_Drucker
[5] z.B. https://twitter.com/search?q=%23PMIagileHH&src=hash
[6] http://de.slideshare.net/roock/agile-skalierung-ohne-blaupause-pmi-agile-hamburg-19052014
[7] https://www.xing.com/net/pmiagilehh
[78] http://xing.to/pmiagilehh20140519

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 3.7/5 (3 votes cast)
agil skalieren nach Maß, 3.7 out of 5 based on 3 ratings